TRAUMHUNDE.DE : TIPPS UND TRICKS : HUNDEFOTOGRAFIE

Hundefotografie

Sie wollen Ihren Hund fotografieren ?

Hier ein paar Tipps für gute Bilder:

  • Halten Sie Ihre Kamera stets griffbereit. Die schönsten Szenen und Motive entstehen meist spontan und warten nicht !
  • Fotografieren Sie Ihren Hund in einer natürlichen Umgebung - bei einem Spaziergang, im Garten, beim Spiel - wenn der Hund aufmerksam und interessiert an seiner Umgebung ist.
  • Achten Sie auf einen Hintergrund, der im farblichen Kontrast zu Ihrem Hund steht und vermeiden Sie, wenn möglich, Blitzlichtaufnahmen - oft sind häßliche "rote Augen" die Folge.
  • Bleiben Sie ruhig und erregen Sie Ihren Hund nicht. Seien Sie geduldig !
  • Versuchen Sie, den Hund so groß wie irgend möglich aufzunehmen; er sollte möglichst das ganze Bild ausfüllen. Nicht der Hintergrund ist wichtig !
  • Achten Sie auf Augen und Ohren Ihres Hundes, damit er interessiert und aufmerksam wirkt, evtl. mit einem Spielzeug hinter der Kamera quietschen, damit er hinschaut.
  • Machen Sie viele Bilder. Es ist besser sechs bis acht gute Fotos bei 24 Aufnahmen zu haben, als sich später über verpaßte Gelegenheiten zu ärgern, das wäre am falschen Ende gespart.