TRAUMHUNDE.DE : TIPPS UND TRICKS : ERZIEHUNGSHILFEN

Erziehungshilfen

"Nhaa!" (sofortiges Unterbrechen)

Der wichtigste Erziehungsschritt, wenn Sie den Welpen nach Hause bringen, ist fortzusetzen, was die Mutter ihm bereits beigebracht hat: Ein grollendes "Nhaa!" bedeutet für den Welpen, sofort zu unterbrechen, was immer er auch tut.

Die Plastiksprühflasche

Man benutzt sie häufig zum Besprühen von Zimmerpflanzen. Sie kann eine sehr wirksame Ausbildungshilfe sein. Unterbricht Ihr Hund sein Tun nicht, wenn Sie "Nhaa" grollen, hilft vielleicht ein Spritzer aus der Flasche. Der Wasserspritzer muß gleichzeitig mit dem "Nhaa" den Hund treffen. Wasser fügt dem Hund keinen physischen Schmerz zu. Benutzen Sie niemals eine andere Flüssigkeit.

Einige Hunde reagieren überhaupt nicht auf die Sprühflasche, manche lieben die Spritzer sogar. In diesen Fällen bringt die Sprühflasche natürlich keinen Nutzen.

Keine Wutausbrüche bei der Ausbildung

Geduld ist eine Tugend. Viele Anfänger verlieren meist aus Hilflosigkeit früher oder später die Geduld bei der Ausbildung. Leider ist das der Ausbildung immer abträglich. Jedesmal verlieren Sie ein Stück vom bisherigen Erfolg. Wenn Sie einen schlechten Tag haben und nervös sind, brechen Sie sofort ab.

Die Rasselbüchse

Wir nehmen hierzu eine leere Getränkedose und geben zehn Groschen hinein. Die Öffnung verschließt man mit einem Heftpflaster. Rütteln Sie die Dose, wenn der Hund bei Ihrem grollenden "Nhaa" seine Tätigkeit nicht unterbricht. Die meisten Hunde hassen das Geräusch. Die Büchse muß gleichzeitig mit dem grollenden "Nhaa" geschüttelt werden. Der Hund verbindet schließlich das "Nhaa" mit dem Geräusch der Dose. Natürlich hilft auch sie nicht, wenn sich der Hund an dem Rasseln gar nicht stört.