TRAUMHUNDE.DE : SPRECHSTUNDE : KRANKHEITEN

Borreliose

Die Borreliose ist weit verbreitet und wird durch ein Bakterium verursacht, das hauptsächlich durch Zeckenbisse übertragen wird. Die Borreliose kann mit Antibiotika behandelt werden. Je früher sie erkannt wird, um so besser sind die Heilungschancen.

Schutzimpfung gegen Borreliose

Der Impfstoff wird aus einem Borrelien-Stamm hergestellt, der in Frankreich (Gebiet der Loire) isoliert wurde.

Um eine Immunisierung zu erreichen muß der Hund zweimal im Abstand von 3 - 5 Wochen geimpft werden.

Damit der Impfschutz aufrechterhalten bleibt, ist eine Wiederholungsimpfung nach spätestens 1 Jahr nötig. Danach folgen weitere Wiederholungsimpfungen im jährlichen Abstand.