TRAUMHUNDE.DE : RECHT UND GESETZ : WIE DENKEN HUNDE

Steuerbegünstigung für Hundezüchter

Viele städtische Hundesteuersatzungen sehen nicht nur eine Staffelung der Hundesteuer nach Hundezahl vor, sondern räumen dem Hundezüchter eine spezielle Steuerbegünstigung (sogenannte Zwingersteuer) ein. Diese Steuerermäßigung soll zur Förderung der Rassehundezucht dienen, auch wenn sie aus Liebhaberei oder sportlichen Zwecken erfolgt. Die Steuerermäßigung hat aber eine zeitliche Begrenzung insoweit, wie die geworfenen Welpen noch beim Züchter verbleiben müssen. Werden also nur viele Hunde gehalten, ohne das die Hundezucht im Vordergrund steht, so kommt eine Hundesteuerermäßigung nicht in Frage. Dies selbst dann nicht, wenn tierschützerische Aspekte für eine zahlenmäßig große Hundehaltung sprechen.

Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Az.: Cs 22A 210/94.