TRAUMHUNDE.DE : RASSEPORTRAITS : BORDER COLLIE

Beschreibung - Steckbrief - Galerie - Züchter - Links

Der Border Collie

Herkunft und Geschichte

Der Border Collie stammt ursprünglich aus Schottland. Seinen Namen hat der Border Collie dadurch erhalten, dass er in den Grenzregionen Schottlands zu England und Wales( border zu dt. Grenze, Rand) häufig vorzufinden war. Er wurde dort Jahrhunderte lang als Hirtenhund gezüchtet. Zwar existiert diese Rasse schon sehr lange, jedoch wurde sie erst im Jahre 1976 offiziell anerkannt.

Verwandte Rassen:

Erscheinungsbild

Der Border Collie ist ein ausgesprochen ansprechender Hund. Es gibt ihn in zwei "Versionen", der langhaarigen und der kurzhaarigen. Das Deckhaar ist dicht und mittelfest, die Unterwolle dicht und weich. Das Fell des langhaarigen Border Collies ist am Körper sehr dicht und bauschig, an der Schnauze, Ohren und Beinen jedoch glatt und kurz. Bei der Farbe des Felles überwiegt bei den meisten Tieren schwarz mit weißem Muster. Die weiße Färbung sollte jedoch nicht überwiegen. Der Border Collie hat einen gut proportionierten Körper. Der Kopf ist recht breit, die Schnauze dagegen kurz und etwas spitz zulaufend. Oberkopf und Nasenrücken sollen etwa gleich lang sein. Die Ohren sind mittelgroß und meist halb oder sogar ganz aufgerichtet. Die Augen sind oval und haben einen klugen Ausdruck. Die Farbe der Augen ist nahezu immer braun, es können allerdings auch Fälle auftauchen, bei denen eines der Augen blau ist. Der Hals des Border Collies ist sehr stark und leicht gebogen, der Rest seines Körpers ist recht lang und muskulös. Der Schwanz wird beim Laufen angehoben, geht jedoch nie über den Rücken hinaus. Die Größe variiert bei Rüden um die 53 cm und bei Hündinnen um 51 cm. Das Gewicht beträgt dabei bei Rüden um 24, bei Hündinnen um 20 kg.

Charakter und Eigenschaften

Der Border Collie ist ein sehr intelligenter, arbeitswilliger und liebenswerter Hund. Er ist seinem Herrchen gegenüber vollkommen loyal und sein Herrchen kann sich immer auf ihn verlassen. Durch seine Intelligenz ist er in der Lage sehr schnell Befehle zu erlernen und auch sonst ist er sehr lernfähig. Auch sein überragender Gehorsam und seine Geschicklichkeit machen ihn zu einem besonderen Hund, der seinem Menschen immer und überall gefallen möchte. Hinzu kommt, dass er wachsam ist, was ihn zu einem beliebten Hofhund macht. Der Border Collie braucht viel Beschäftigung. Hält man ihn nur als reinen Begleiter, ohne ihm Aufgaben zu stellen, ist er leicht unterfordert. Die Lebenserwartung eines Border Collies ist sehr hoch, er kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Haltung und Pflege

Wie schon im an seinen Eigenschaften deutlich wird, ist der Border Collie auf keinen Fall für die Stadt geeignet, denn neben einer ständigen Beschäftigung benötigt er auch viel Auslauf. Die beste Umgebung ist natürlich ein Bauernhof, da seine Vorfahren dort schon seit Jahrhunderten zu Hause sind. Lebt er doch in einer Wohnung oder einem Haus in stadtnähe, so sollte ein großer Garten Pflicht sein. Zur Pflege ist zu sagen, dass das dichte und lange Fell natürlich zu Verschmutzung und Verfilzung neigt und daher häufiges Kämmen und Pflegen erfordert.