TRAUMHUNDE.DE : NACHWUCHS

Vorgeschichte

Snooker und Caesar

Seit zweieinhalb Jahren sind wir "hundelos". Im Mai 2005 hatte unser Snooker plötzlich aufgehört zu fressen, wurde immer schwächer und nach einer Woche mussten wir ihn gehen lassen - Diagnose: unheilbarer Leberschaden.

Snooker, ein Münsterländer-Mix, kam - wenige Monate alt - aus dem Tierheim. Er war ein toller Hund, der uns viel Freude gemacht hat, den wir bis heute vermissen und nicht vergessen haben. Er ist leider nur 7 Jahre alt geworden. Wir hatten uns noch auf viele schöne Jahre mit ihm gefreut und so war der Schock seines plötzlichen Endes sehr groß.

Seinen Platz konnte keiner einnehmen, zumindest nicht sofort, und da auch unsere zeitliche/berufliche Situation lies uns nicht die Zeit uns mit einem neuen Hund zu beschäftigen, so blieb nur die Erinnerung.

Es gibt noch einen weiteren wichtigen Hund in unserem Leben: Caesar, ein West Highland White Terrier. Er ist inzwischen 14 Jahre alt und ist der Grund dafür, dass es terrier.de gibt. Inzwischen ist er unser "Scheidungshund" und besucht uns immer, wenn sein Frauchen Ferien macht. Auch er ist ein toller Hund, eine typische Terrier-Persönlichkeit, und wir freuen uns immer, wenn er uns besucht - sind aber eben immer nur wenige Wochen im Jahr

So mit der Zeit kamen immer häufiger die Gedanken an die schönen Spaziergänge (für die man ja unbedingt einen Hund braucht !), oder an die Tatsache, dass man abends besser schläft, wenn man vorher noch eine kleine Gassirunde gedreht hat (trotzdem es in Strömen regnet, schneit oder minus 15 Grad hat) oder einfach an die leuchtenden Augen und das Schwanzwedeln, wenn man nach einem langen Arbeitstag gestresst nach Hause kommt.

Snooker Caesar