TRAUMHUNDE.DE : NACHWUCHS

Gedankenspiele

Was wäre wenn ..

Wenn wir denn die Zeit hätten und uns wieder für einen Hund entscheiden würden - würde es wieder einer aus dem Tierheim - wie Snooker, oder ein Rassehund - wie Caesar und wenn ein Rassehund - welche Rasse ….? Man kann ja zumindest mal nachdenken ….

Unsere bisherigen Erfahrungen

Unser Snooker kam mit wenigen Monaten aus dem Tierheim zu uns. Was er bist dahin erlebt hatte blieb immer sein Geheimnis. Er war ein toller Hund - aber er hatte auch einige - nennen wir es Eigenarten - die nicht so schön waren und deren Ursache vermutlich in der Welpenzeit lagen. Da waren z.B. plötzlich auftretende Angstattacken - ausgelöst durch besondere Geräusche, einen Briefkasten oder eine Mülltonne am Strassenrad, die ihn manchmal - und dann überraschend - nur sehr schwer kontrollierbar machten.

Wir versuchten zwar mit ihm zu arbeiten und die Probleme zumindest in den Griff zu bekommen, aber bei einem erwachsenen Hund ist das nicht leicht …

Auch die Ursache für sein frühes Ende - der irreparable Leberschaden - könnte, so auch die Meinung des Tierartes, bereits in der Welpenzeit liegen.

Unseren Caesar haben wir als 12 Wochen alten Welpen bekommen, von einem sog. Hobbyzüchter, den wir in der örtlichen Tagespresse gefunden hatten. Wir sind damals recht kurzentschlossen zu diesem Züchter gefahren, einfach mal um zu schauen ….

Es war ein großer alter Bauernhof, ziemlich abgelegen, und überall liefen Hunde herum, alles Rassen, die damals aktuell waren Als wir uns nach einem Westie erkundigten ging der Züchter in den großen ehemaligen Kuhstall, brachte einige der kleinen weissen Bündel und drückte sie uns in die Arme. Einer davon legte sein Köpfchen auf die Brust - schaute uns mit großen schwarzen Augen an - tja - uns schon war es passiert.

Wir nahmen uns zwar noch eine Woche Bedenkzeit - in der wir auch in Erfahrung brachten, dass der Kleine ein echtes Schnäppchen ist, um einiges preiswerter, als bei anderen Züchtern…

Nach einer Woche kam dann unser Caesar zu uns. Er ist inzwischen fast 15 Jahre alt und wir hatten und haben viel Spaß mit ihm. Aber auch er hatte so seine Probleme - mit dem Rücken, mit Allergien, Ohrenentzündungen, rotgeleckten Füsschen etc.

Ob dies erbliche / genetische Ursachen hatte, können und wollen wir nicht sagen, dazu sind wir auch fachlich zu wenig bewandert, können es aber auch nicht ausschliessen.

Von Anfang an hatte es panische Angst vor Knallgeräuschen - da gab es sicher ein Ereignis während seiner Welpenzeit, das er bis heute nicht vergessen hat.

Fazit

Rückblickend muss man auf jeden Fall sagen, dass wir damals eine Menge falsch gemacht haben, nicht richtig vorbereitet waren und uns auch nicht ausreichend informiert hatten. Unter diesen Voraussetzungen hatten wir immer noch eine Menge Glück mit unserem Caesar und möchten ihn auf keinen Fall missen.